Anschrift

Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg an der Donau

Kontakt

Kontaktperson Thomas Bauch
Telefon 08431 540
Fax 08431 541009
E-Mail info@neuburg.ameos.de
Web www.ameos.de

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 20:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 20:00 Uhr
Freitag 10:00 - 20:00 Uhr
Samstag 10:00 - 20:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 20:00 Uhr

AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg

Das AMEOS Klinikum St. Elisabeth in Neuburg an der Donau besteht aus einem Akutkrankenhaus und einer Klinik speziell für Kinder und Jugendliche. Zudem ist das AMEOS Klinikum St. Elisabeth aufgeteilt in mehrere Hauptfachabteilungen. Angefangen bei Anästhesie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, über Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin mit einem Perinatalzentrum und einer Abteilung für Psychosomatik für Kinder und Jugendliche sowie einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.

Das Angebotsspektrum des AMEOS Klinikum St. Elisabeth wird außerdem noch ergänzt durch die Allgemein- und Viszeralchirurgie, die Orthopädie und Unfallchirurgie sowie dem interdisziplinären Schmerzzentrum. Das Poliklinikum Neuburg ergänzt im Bereich Innere Medizin, Gastroenterologie und Proktologie, Chirurgie und Unfallchirurgie, Frauenheilkunde und Kinderkardiologie das ambulante Angebot. Im AMEOS Institut Süd – Neuburg ist die Berufsfachschule für Pflegeberufe beheimatet.

Seit 01.07.2022 gehört das Neuburger Krankenhaus zur AMEOS Gruppe und nicht mehr zur katholischen Jugendfürsorge der Diözese Neuburg.

News

08.07.2024 - AMEOS Klinikum Zum 01.07.2024 hat Dr. Peter M. Reil die Stelle als Chefarzt in der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Innere Medizin I - Kardiologie übernommen. Zuletzt war er als leitender Oberarzt im Klinikum Ingolstadt in der Medizinischen Klinik 1 beschäftigt und wechselte nun zum AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. Der gebürtige Schrobenhausener ist Facharzt für Innere Medizin sowie Innere Medizin und Kardiologie mit den Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin und Internistische Intensivmedizin. Dr. Reil hat die Zusatzqualifikationen Kardiovaskuläre Intensiv- und Notfallmedizin, Interventionelle Kardiologie sowie Herzinsuffizienz. Somit tritt Dr. Peter M. Reil die Nachfolge von Dr. Harald Franck an und wird im Bereich der Kardiologie das Herzkatheterlabor übernehmen. Schwerpunkte seiner Arbeit in Neuburg werden die Therapie von Erkrankungen des Herzkreislaufsystems sowie der Ausbau der interventionellen Möglichkeiten im Herzkatheterlabor auf hohem medizinischen Niveau sein. „Ich bin sehr erfreut darüber, dass ich die Position als Chefarzt in der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Innere Medizin I - Kardiologie am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg übernehmen darf. In Neuburg habe ich eine gut funktionierende Innere Medizin und Kardiologie vorgefunden, mit einem hochmodernen Herzkatheterlabor und hochmotiviertem ärztlichen und pflegerischen Personal. Ich stelle mich gerne den neuen medizinischen Herausforderungen und freue mich auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Chefarztkolleginnen und -kollegen“, so der neue Chefarzt Dr. Peter M. Reil. „Mit Dr. Reil konnten wir einen qualifizierten und erfahrenen Spezialisten für das AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg gewinnen und freuen uns auf seine Fachexpertise im Bereich Kardiologie sowie eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, betont Julia Schicktanz, Krankenhausdirektorin am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. „An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Dr. Johannes Ketterle bedanken, der kommissarisch den Chefarztposten übernommen hat. Wir sind dankbar, dass Dr. Ketterle auch weiterhin als leitender Oberarzt in der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Innere Medizin I - Kardiologie in unserem Haus tätig ist“, so Schicktanz.
03.07.2024 - AMEOS Klinikum Laut FOCUS-Gesundheit zählt Dr. Daniel Vilser, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg und am Standort Ingolstadt zu den Top-Medizinern 2024. Als ausgewiesener Experte im Bereich Long Covid bei Kindern und Jugendlichen erwarb Dr. Vilser großes nationales Ansehen. FOCUS-Gesundheit würdigte nun auch seine Leistungen als Kinderkardiologe. Der Chefarzt setzt seine Erfahrung und sein hohes Engagement dafür ein, erkrankten Kindern und Jugendlichen mit ihren Angehörigen eine starke Stimme zu verleihen. In Hearings, Interviews und Gastbeiträgen auf Länder- oder Bundesebene teilt Dr. Vilser seine Expertise. „Ich freue mich sehr über die Anerkennung von FOCUS-Gesundheit als Top-Mediziner 2024 und vor allem begeistert mich mein großartiges Team, das mich stets unterstützt, mit dem ich eine ausgezeichnete Zusammenarbeit pflege und das mir das Ganze erst ermöglichte. Es ist toll, dass meine engagierte Arbeit solch eine hohe Wertschätzung und Anerkennung findet und das bestätigt mich in meinem Agieren“, so Dr. Daniel Vilser, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg und am Standort Ingolstadt. „Wir gratulieren Dr. Vilser zu dieser beeindruckenden Auszeichnung herzlich und schätzen sehr, dass er uns mit seinem gesamten Team im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg zur Verfügung steht“, so Julia Schicktanz, Krankenhausdirektorin des AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. Auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zählt Dr. Vilser für die Redaktion von FOCUS-Gesundheit zu Deutschlands Top-Medizinern. Die FOCUS-Ärzte- und Kliniklisten unterstützen Patientinnen und Patienten bei der Suche nach hochwertiger medizinischer Betreuung und Spezialisten für deren individuelle Situation. In die Empfehlung von FOCUS-Gesundheit fließen Informationen zu Behandlungsleistung, Reputation, Qualifikation, wissenschaftlichem Engagement und Serviceangeboten ein, die aus einer umfassenden Ärztebefragung sowie offiziell verfügbaren Daten resultieren. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin behandelt an ihren beiden Standorten in Neuburg und Ingolstadt als alleiniger Versorger sowohl die Basiserkrankungen als auch die speziellen Bedürfnisse der kranken Kinder und Jugendlichen. Die medizinische Betreuung von Kindern und Jugendlichen stellt einen wesentlichen Schwerpunkt am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg dar. Im nördlichen Oberbayern ist es damit der einzige spezialisierte Schwerpunktversorger. Dazu zählen bereits Frühgeborene ab der 23. Schwangerschaftswoche. Für diese hält die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit dem „Perinatalzentrum Level 1“ die höchste Qualifikationsstufe in Deutschland bereit. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist Anlaufstelle für alle akuten somatischen Erkrankungen. Zu ihren Behandlungsgebieten zählen außerdem die Kinderkardiologie, die Neonatologie und die Psychosomatik sowie eine Intensivstation für Säuglinge, Kinder und Jugendliche. Verschiedene Pädiatrische Zentren und Ambulanzen stehen je nach Schwerpunkt der Behandlung zur Verfügung. Unter Leitung von Dr. Daniel Vilser wurde das Angebot um ein Pädiatrisches Zentrum für Long Covid, postvirale Syndrome und chronische Erschöpfung ergänzt.
17.06.2024 - AMEOS Klinikum Der Internationale Kindertag wird jedes Jahr am 1. Juni gefeiert. Hierzu überrascht unser Team ihre Patientinnen und Patienten mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg strahlte Emma über die Überraschungsgeschenke und auch am Standort Ingolstadt freute sich die kleine Jule zusammen mit ihrem Papa über die netten Aufmerksamkeiten, die unsere Kinderkrankenschwestern verteilten. Der Internationale Kindertag oder Internationaler Tag des Kindes, ist ein in über 145 Staaten der Welt begangener Tag, um auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und speziell auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Ziel ist es, die Rechte von Kindern zu stärken, unter anderem das Recht auf Bildung, ein gesundes Aufwachsen sowie Schutz vor physischer und psychischer Gewalt. In vielen Städten und Gemeinden in ganz Deutschland wird der Internationale Kindertag mit Veranstaltungen, Festen und Konzerten speziell für Kinder gefeiert. „Der Internationale Kindertag ist ein wichtiger Anlass, um auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam zu machen. Da Kinder besonders vulnerabel sind, müssen wir alles tun, um sie in besonderem Maße zu schützen. Leider existieren immer noch viel zu viele Kinderrechtsverletzungen“, so Dr. Daniel Vilser, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg und am Standort Ingolstadt. In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg werden rund um die Uhr junge Menschen, vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen, mit allen akuten und chronischen Erkrankungen stationär, teilstationär und in mehreren Spezialambulanzen behandelt. Am Standort des AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg in Ingolstadt finden auf der neonatologischen Intensivstation der höchsten Versorgungsstufe (Perinatalzentrum Level 1) und auf der Allgemeinpädiatrischen Station Kinder aller Altersgruppen Behandlung.

Kompetenzen

  • Zentrum für Gelenkersatz
  • Interdisziplinäres Schmerzzentrum
  • Sozialpädiatrisches Zentrum
  • Medizinisches Versorgungszentrum
  • Ausbildungsbetrieb