Neues aus Neuburg

17.05.2021 - Brauerei Juliusbräu In unserer „Bierküche“ hat Braumeister Florian Linder neue alkoholfreie Radler entwickelt. Diese Radler werden aus einem gebrauten Bier ohne Alkoholentzug hergestellt. Alkohol im Bier entsteht beim diesem Brauvorgang nicht. Dieses Kunststück ist unserem Braumeister mit Fingerspitzengefühl gelungen. Durch die Verwendung von ausgesuchten Braumalzen entsteht eine leichte Bierwürze mit nur 6,8 % Stammwürze, aber mit einer kräftigen Farbe. Die Kombination verschiedener Hopfensorten gibt dem Ganzen noch eine herbe Note. Durch Verwendung einer speziellen Bierhefe entsteht unser alkoholfreies Juliusbräu-Bier. Dieses naturtrübe alkoholfreie Bier wird mit einer klaren Zitronenlimonade zu einem alkoholfreien Radler gemischt. Dieser Durstlöscher erinnert im Geschmack an Zitronen. Das neue Getränk besticht trotzdem durch den klassischen Biergeschmack. Dieses Radler wird in die traditionelle 0,5 Liter Flasche abgefüllt. Durch die Vermischung mit einer trüben Zitronenlimonade entsteht ein weiterer, sehr fruchtiger Durstlöscher: Radler Fresh, in der 0,33 Liter Kultflasche, das ideale „Zischgetränk“ für unterwegs!
14.05.2021 Aufgrund der stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 und dem im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sind im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen der Kontaktsport im Freien sowie der kontaktlose Sport im Innenbereich möglich. Das Landratsamt erhielt auf Anfrage bei der Regierung von Oberbayern die Bestätigung, dass bei der Sportausübung weiterhin die geltenden Kontaktbeschränkungen zu beachten seien. Kontaktloser Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel Beim kontaktfreien Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel bedeutet das, dass das gemeinsame Training mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten stattfinden darf. Zusätzlich muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden (ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest oder Selbsttest oder ein vor höchstens 48 Stunden vorgenommener PCR-Test).  Kontaktloser Sport unter freiem Himmel Beim kontaktlosen Sport unter freiem Himmel gilt, dass das gemeinsame Training mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten stattfinden darf. Kinder bis 14 Jahren können in Gruppen von bis zu 20 Kindern gemeinsam kontaktfrei trainieren. Ein Corona-Testnachweis ist nicht erforderlich. 
14.05.2021 Die Luca-App hilft, Infektionsketten zu unterbrechen Die App kann zur Kontaktnachverfolgung im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen von Betreibern, Gästen und Bürgern genutzt werden.  Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen setzt bei der Unterbrechung von Infektionsketten auf Luca. Die App erstellt für seine Nutzer ein digitales Kontakttagebuch. Dadurch können Kontakte schnell und datenschutzkonform nachverfolgt und Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die Luca-App ist im Landkreis bereits im Einsatz und kann von Privatleuten und im gewerblichen Bereich kostenfrei und mit geringem Aufwand genutzt werden. Luca kann überall eingesetzt werden, wo Menschen zusammenkommen. Das ermöglicht künftig mehr Freiheiten und Normalität. Der Erfolg und die Wirksamkeit von Luca ist von der Anzahl ihrer Nutzer abhängig. Je mehr Menschen sich registrieren, desto lückenloser ist die Nachverfolgung. Für einen flächendeckenden Einsatz sind damit möglichst viele Teilnehmer erforderlich. Wenn beispielsweise beim Biergartenbesuch, im Museum oder Einkaufen Kontaktdaten abgefragt werden, hilft Luca bei der schnellen und anonymen Registrierung. Das An- und Abmelden erfolgt durch das Scannen eines QR-Codes, der dem Wirt oder Ladenbetreiber die persönlichen Informationen der Gäste verschlüsselt übermittelt. Nur das Gesundheitsamt kann die Daten, die beim Besuch erfasst wurden, anfordern und entschlüsseln. In der Luca-App werden ausschließlich Daten abgefragt, die für die Kontaktaufnahme benötigt werden: Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Luca erleichtert nicht nur die Arbeit des Gesundheitsamtes, sondern auch die der Nutzer: Es müssen keine Erfassungsbögen händisch ausgefüllt und aufwendig aufbewahrt werden. Ein Klick genügt, um die Daten papierlos dem Gesundheitsamt zugänglich zu machen. Die Luca-App ist schnell installiert. Nutzer können sie kostenfrei auf ihr Smartphone laden und ihre Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer angeben. Der Nutzer erhält dann einen QR-Code, der sich aus Sicherheitsgründen laufend erneuert. Sollte der Nutzer sich mit COVID-19 infizieren, kann er dem Gesundheitsamt sein Kontakttagebuch zur Verfügung stellen. Damit ist es möglich, die Kontakte im infektiösen Zeitraum auf einen Blick einzusehen. Das Aufschreiben von Namen, Adressen und Erreichbarkeiten, wie es bisher erforderlich war, entfällt. Mit einem Klick liegen die erforderlichen Informationen vor und so kann das Gesundheitsamt betroffene Personen schneller erreichen und Infektionsketten frühzeitig unterbrechen. In wenigen Schritten zur sicheren Luca-App: Luca-App kostenfrei in den gängigen App-Stores downloaden. Nach einmaliger Angabe der Kontaktdaten erstellt die App persönliche, verschlüsselte QR-Codes. Veranstalter und Betreiber scannen den QR-Code und verschlüsseln ihn zusätzlich. Die Daten der Gäste können nicht ausgelesen werden. Der Datensatz wird damit doppelt verschlüsselt auf einem sicheren Server gespeichert. Im Fall einer Infektion können die Nutzer ganz einfach ihre Historie in der App mit dem Gesundheitsamt teilen. Veranstalter und Betreiber werden vom Gesundheitsamt informiert und gebeten, die relevanten Informationen freizugeben. Nur das Gesundheitsamt kann die QR-Codes entschlüsseln und Kontaktpersonen informieren.
14.05.2021 Fitnessstudios sind als Freizeiteinrichtungen und nicht als Sportstätten anzusehen - und müssen damit weiterhin geschlossen bleiben. Das teilte das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) mit. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist seit Dienstag, den 11. Mai 2021, der kontaktfreie Sport im Innenraum erlaubt. Darunter fallen Sportstätten wie beispielsweise Turnhallen. Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen hatte daher auch die Fitnessstudiobetreiber informiert, dass sie nach Maßgabe des Rahmenhygienekonzepts Sport wieder öffnen können, da diese in Ziffer 6 dieses Rahmenhygienekonzepts explizit genannt werden. Mit der Definition als "Freizeiteinrichtungen" bleibt der Betrieb von Fitnessstudios nun allerdings weiterhin untersagt. In der Erklärung des Ministeriums heißt es, dass Fitnessstudios meist von vielen Personen gleichzeitig besucht würden und somit eine stärkere Fluktuation der Personen im Raum entstünde. Daher geht man im Innenbereich von Fitnessstudios von einem höheren Infektionsrisiko aus als im Indoor-Bereich von Sportanlagen, in denen andere kontaktlose sportliche Aktivitäten ausgeübt werden. Zum Rahmenkonzept Sport (BayMBl.)
14.05.2021 Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erhält als Impfstoff-Sonderzuweisung 1600 Dosen Johnson & Johnson. Ende der Woche werden die Impfdosen an die Impfzentren im Landkreis verteilt. Landrat Peter von der Grün freut sich über die gute Nachricht: „Der Landkreis kommt mit seiner Impfkampagne weiter gut voran. Über 30 Prozent unserer Bürgerinnen und Bürger haben bereits eine Erstimpfung erhalten. Mit der Sonderzuteilung können wir noch mehr Menschen zeitnah ein Impfangebot machen. Da bei Johnson & Johnson nur eine Impfung erforderlich ist, werden wir einen großen Schritt nach vorne kommen.“ Die Zuteilung der Impfdosen sei nach strengen Kriterien erfolgt, wie das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mitteilt: Beispielsweise danach, ob und in welchem Umfang die Landkreise Mitte April Sonderkontingente von Astra Zeneca erhalten haben. Außerdem seien Regionen mit einer geringeren Arztpraxendichte berücksichtigt worden. Da die Impfquote in den Praxen geringer sei, stünden diese vor besonderen strukturellen Herausforderungen. „Mit der Sonderzuweisung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege kann das bestehende Ungleichgewicht ausgeglichen werden“, betont Landrat von der Grün.
14.05.2021 Coronabedingt durfte der sprichwörtlich schönste Tag im Leben zuletzt nur im kleinsten Kreise begangen werden. Eine Reduzierung auf maximal fünf Personen inkl. Trauzeugen stellte für viele Heiratswillige eine Belastung dar, die oftmals nur mit Unmut hingenommen wurde. Neuburgs Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling hat sich im Bewusstsein der Schwierigkeiten Ende April an Gesundheitsminister Klaus Holetschek als auch Innenminister Joachim Herrmann gewandt. Er hat in Schriftform die Probleme aufgezeigt und gleichzeitig Lösungen vorgeschlagen. Erfreulicherweise stießen die Anregungen aus Neuburg auf Gehör und so gelten ab sofort neue und vor allem lockerere Regelungen. "Wir haben uns in den vergangenen Jahren den Ruf als besonders attraktive Hochzeitsstadt erarbeitet und erleben bei unseren Trauungen natürlich auch die Enttäuschungen aufgrund der bis dato sehr strengen Teilnahmebeschränkungen", erklärt OB Dr. Bernhard Gmehling und ergänzt: "Es war mir als OB, der auch gerne Trauungen vornimmt, ein besonderes Anliegen, mich jetzt bei sinkenden Inzidenzzahlen auch für die Heiratswilligen einzusetzen. Schön, dass das Innenministerium rasch und zielführend reagiert hat." Gemäß den staatlichen Vorgaben sind ab sofort bei standesamtlichen Trauungen je nach Örtlichkeit wieder mehr Teilnehmer zugelassen. Bei den klassischen Eheschließungen im Trauungszimmer der Harmonie sind wieder bis zu 10 Personen inklusive Brautpaar und Trauzeugen erlaubt. In externen Örtlichkeiten wie z.B. dem Arcoschlösschen, Burgwaldhof, Kongregationssaal, Marstall oder Schlösschen Hessellohe sind bis zu 20 Teilnehmer zugelassen.  Für die Teilnehmer gilt generell Maskenpflicht sowie die Abstandsregel. Zudem muss das Brautpaar im Vorfeld einer Trauung eine Gästeliste mit Kontaktdaten vorlegen. Es wird um Verständnis gebeten, dass ein oftmals üblicher Sektumtrunk im Bereich der Harmonie oder auf dem Karlsplatz nicht möglich ist. Zu detaillierten und individuellen Regelungen geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Neuburger Standesamtes gerne Auskunft. Tel. 08431/55-319 oder 08431/55-312 bzw. standesamt@neuburg-donau.de. Stets aktualisierte Informationen gibt es auch unter www.neuburg-donau.de/leben/heiraten-in-neuburg.
12.05.2021 Der Seniorenrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen hat in seiner virtuellen Sitzung am 5. Mai 2021 turnusgemäß seinen Vorstand gewählt. Mini Forster-Hüttlinger aus Oberhausen wird in ihrem Amt als erste Vorsitzende bestätigt. Margit Kugler aus Burgheim löst Ulrike Polleichtner als zweite Vorsitzende ab. Mini Forster-Hüttlinger bedankt sich bei Ulrike Polleichtner für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren. Der Seniorenrat, der 2014 gegründet wurde, setzt sich aus Seniorenvertreterinnen und -vertretern der einzelnen Landkreisgemeinden und -städte sowie der Sozialreferentin des Landkreises, Elfriede Müller, zusammen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, den älteren Menschen im Landkreis eine Stimme zugeben und langfristig die Weichen für eine seniorenfreundliche Zukunft zu stellen. In diesem Gremium haben die Seniorenbeauftragten die Möglichkeit, sich miteinander zu vernetzen und sich darüber auszutauschen, was in den anderen Gemeinden für die Senioren auf den Weg gebracht wird. Darüber hinaus ist es eine Hauptaufgabe des Seniorenrats, die Belange der älteren Generation auch auf politischer Ebene, sei es im Gemeinderat oder im Kreistag, zu vertreten. Aufgrund von Corona hat auch der Seniorenrat seine Arbeitsweise an die Pandemie angepasst. „Normalerweise finden regelmäßig zweimal im Jahr Sitzungen in verschiedenen Gemeinden statt, außerdem treffen wir uns im Frühjahr und im Herbst zu Workshops. Leider musste dies im letzten Jahr coronabedingt ausfallen“, bedauert Mini Forster-Hüttlinger. Umso mehr freut sie sich, dass die Frühjahrssitzung 2021 zumindest online stattfinden konnte. Auf der Tagesordnung stand ganz oben die Begrüßung und die Vorstellung der „alten“ und der „neuen“ Seniorenräte. Nach der Kommunalwahl im März 2020 hatte es nämlich in manchen Gemeinden eine Neubesetzung des Amtes des Seniorenvertreters gegeben. Gerade für die Kolleginnen und Kollegen, die noch nicht so lange im Amt sind, begann Mini Forster-Hüttlinger die Sitzung mit einem Rückblick auf die Arbeit der letzten drei Jahre, in der es unter anderem um senioren relevante Themen wie Nahversorgung, Barrierefreiheit, Mobilität, Wohnraum, medizinische Versorgung oder die Entlastung pflegender Angehöriger ging. Nach der Neuwahl der beiden Vorsitzenden informierte Christian Kutz, der Leiter des Sachgebiets Senioren und Betreuung am Landratsamt, die Mitglieder über den achten Altersbericht der Bundesregierung. Dieser hat sich des Themas„Ältere Menschen und Digitalisierung“ angenommen und wirft die Frage auf, wie und v.a. welche Art von Digitalisierung das Leben im Alter erleichtern kann. Er macht Vorschläge wie man die Vorteile der Digitalisierung nutzen und ihre Probleme überwinden kann und greift auf, welche Akteure hierbei vonnöten sind. Digitalisierung sei, laut Mini Forster-Hüttlinger, sicher auch ein Thema, das der Seniorenrat in einer seiner nächsten Treffen aufgreifen werde. Kontakt: Jeder Bürger, der ein Anliegen im Bereich Senioren hat, kann sich beim Seniorenbeauftragten seiner Gemeinde melden. Der Kontakt kann in der Regel über die Gemeindeverwaltung erfragt werden.
11.05.2021 Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen können die Bürgerinnen und Bürger das Angebot der kostenfreien Schnelltests am Feiertag und am Sonntag nutzen. Die beiden Schnelltestzentren des Landkreises im Parkbad-Foyer in Neuburg sowie in der Dreifachturnhalle in Schrobenhausen öffnen an Christi Himmelfahrt, 13. Mai 2021, von 8 bis 12 Uhr, sowie am Sonntag, 16. Mai 2021, von 10 bis 14 Uhr. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sowie der Betreiber der Testzentren, das Kreiskrankenhaus Schrobenhausen, freuen sich, diese Testmöglichkeiten pünktlich zur Eröffnung der Außengastronomie anbieten zu können. Für die Schnelltestung ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Unter www.schnelltest.kkh-sob.de oder telefonisch unter 08252/94-555. Zur Terminvereinbarung
11.05.2021 Die coronabedingte Zwangspause der Kultur trifft aktuell auch die Macher der Neuburger Kammeroper. Jedoch soll es auch dieses Jahr zur Freude vieler Kulturfreunde Aufführungen im schmucken Stadttheater geben. Am 24. Juli heißt es im Neuburger Stadttheater deshalb Bühne frei für die 53. Auflage der ausgezeichneten Reihe der unermüdlichen Schöpfer Anette und Horst Vladar. Karten gibt es ab sofort in der Tourist-Information. Ab Mitte Juni die Proben zu den zwei ausgewählten komischen Opern beginnen, falls es die staatlichen Vorgaben zulassen. Das Publikum darf sich schon jetzt auf die Stücke „Eine Stunde verheiratet“ und „Haus zu verkaufen“ von Nicolas Dalayrac freuen. Der Legende nach soll er Alexandre Duval, der das Libretto für „Haus zu verkaufen“ schrieb, auf seinen Landsitz eingeladen und dort so lange in ein Zimmer gesperrt haben, bis dieser den Text für die Oper fertig hatte. Die Werke des französischen Komponisten sind heutzutage eher selten zu sehen. Aber gerade dieses „Heben“ eher in Vergessenheit geratener Bühnenschätze ist ein Markenzeichen der Neuburger Kammeroper. Die Traditionsreihe des Ehepaars Vladar ist eine der beständigsten Säulen im Angebot der Kulturstadt Neuburg an der Donau.  Karten für die Aufführungen am 24./25./30./31. Juli und am 1. August 2021 zum Preis von 5,50 – 26,40 € zzgl. Vorverkaufsgebühr sind nur in der Tourist-Information, Tel. 08431/55240, tourist@neuburg-donau.de erhältlich.
11.05.2021 Die Arbeiten an der Staustufe Bergheim können schon früher als geplant abgeschlossen werden. Wie die bauausführende Firma mitteilte, endet die Vollsperrung für den Verkehr am Mittwoch, den 12. Mai 2021, bereits um ca. 15 Uhr. Ursprünglich war eine Aufhebung der Sperrung erst für 18 Uhr vorgesehen. Damit endet auch der Reigen an geplanten Vollsperrungen im Rahmen der Wehrrevision.

Angebote

Gültig von 28.04.21 - 28.05.21 - LINZI Elektro
Wie wäre es mit einer eigenen Popcornmaschine Zuhause? Immer frisches selbstgemachtes Popcorn mit Zucker, Salz oder ohne - frei nach Eurem Gusto. Montag bis Freitag von 8:30 - 12:30 Uhr sowie von 13:30 -18:00 Uhr und Samstag von 8:30 - 12:30 Uhr. Tel. 08431 60041 Mehr in unserem Online-Shop
Gültig von 28.04.21 - 30.06.21 - Wollhaus
Aktion von Lana Grossa An alle Liebhaber der Häkelkunst und die, die es noch werden wollen:
Zu jedem Einkauf ab €30 gibt es eine Häkelnadel in italienischen Farben gratis dazu. Natürlich nur solange Vorrat reicht. Montag bis Freitag zwischen 14 Uhr und 16 Uhr, Samstag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr und nach Vereinbarung. Tel.: 08431 6468926
Gültig von 28.04.21 - 30.06.21 - LINZI Elektro
Ein Schokoladenbrunnen ist doch der Traum eines jeden Kindes. Wer sich den Traum erfüllen möchte, kann sich jetzt bei Linzi einen Schokoladenbrunnen von Clatronic holen. 

Montag bis Freitag von 8:30 - 12:30 Uhr sowie von 13:30 -18:00 Uhr und Samstag von 8:30 - 12:30 Uhr. Tel. 08431 60041 Mehr in unserem Online-Shop

Marken

Premium Partner

Newsletter

Mit dem NEUBURG.COM Newsletter erhalten Sie einen Überblick über attraktive Angebote und Aktionen aus Ihrer Einkaufsstadt Neuburg.

* Pflichtfeld