98 neue Fahrradabstellplätze beim Bahnhof

Deutliche Verbesserung der Fahrradinfrastruktur

03.05.2022

Wer als Bahnpendler am Neuburger Bahnhof einen Abstellplatz für sein Fahrrad sucht, kann ein Lied davon singen. Die Plätze sind knapp und wer zu spät dran ist, hat oftmals das Nachsehen. Mit der heutigen Inbetriebnahme der großzügigen neuen Fahrradabstelleinrichtung entspannt sich die Lage deutlich. Eine Doppelstock-Anlage und eine Reihenbügel-Anlage bieten insgesamt 98 zusätzliche Plätze zur freien und kostenlosen Nutzung.

fahrradabstell-bahnhof
© Stadt Neuburg

Das Vorhaben wurde im Oktober 2020 vom Bauausschuss auf den Weg gebracht und in enger Kooperation mit der Deutschen Bahn verwirklicht. So erfuhr das Projekt mit Gesamtkosten von knapp 170.000 Euro im Rahmen der „Bike+Ride-Offensive“ der DB eine stattliche Förderung von 90.000 Euro. Die Aufbauarbeiten übernahm die Firma Schmid aus Burgheim in der Zeit von Anfang März bis Mitte April 2022.

„Als Verkehrsreferent und Fahrradbeauftragter freut mich die deutliche Verbesserung der Fahrradinfrastruktur am Neuburger Bahnhof sehr“, erklärt Stadtrat Bernhard Pfahler und ergänzt: „Mit dem Projekt schaffen wir eine spürbare Entlastung und geben einen weiteren Anreiz, das Auto auch mal stehen zu lassen. Die Kombination aus Radl und Bahn sind oftmals eine gute Alternative.“

Doppelstock-Anlage spart Platz

Ein echter Hingucker ist die neue sog. Doppelstock-Anlage östlich des Bahnhofs für maximal 80 Räder. Der Clou: das flächensparende Produkt ermöglicht das Einstellen in zwei unterschiedlichen Ebenen. Unten ganz regulär und oben mittels einer sogenannten Schublade, über die das Rad problemlos nach oben gebracht werden kann. Die klassische Reihenbügel-Anlage findet sich schließlich auf der Westseite des Bahnhofgebäudes.

Anschrift

Stadt Neuburg
Karlsplatz A 12
86633 Neuburg a. d. Donau